Media Center

Auf den Spuren der ersten deutschen Einwanderer in Queensland: Mit den Brisbane Greeters auf Stadtrundgang

Freiwillige bieten eine neue kostenlose Stadtführung an, auf der die deutsch geprägte Vergangenheit Brisbanes deutlich wird

In Brisbane können Urlauber auf den Spuren der ersten deutschen Einwanderer in Queensland wandeln. Eine neu entwickelte Stadtführung der Brisbane Greeters – das sind kostenfreie Touren mit passionierten Einheimischen – soll Gästen einen persönlichen und vor allem historischen Eindruck der Stadt mit ihrer deutsch geprägten Vergangenheit vermitteln.

Vom 5. Oktober bis 15. November werden täglich um 10.30 Uhr die kostenlosen vierstündigen „Brisbane's German Story Greeter-Touren“ ab Nundah Railway Station angeboten. In der Gegend lebten die ersten deutschen Missionare. Noch heute zeugen gut erhaltene Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten von deren Besiedlung. So sind das First Free Settlers Monument, die erste protestantische Kirche (St. Paul's Lutheran Church), der Nundah Friedhof und eine deutsche Feldkanone aus dem Ersten Weltkrieg Bestandteil der Tour.

Blair Allsopp, ein Brisbane Greeter, hat die neue Stadtführung zusammengestellt und dabei auch Überraschendes festgestellt: „Ich kannte bislang nicht den starken Einfluss, den die deutschen Siedler auf Queensland hatten, bis ich mich tiefer mit der Geschichte beschäftigt habe. Wer hätte gedacht, dass ein Deutscher der Erste war, der die Ananas nach Australien einführte? Ein Obst, das heutzutage doch so gängig für unser Land ist“, schildert Allsopp.

Von der Central Railway Station im Stadtzentrum von Brisbane bis zur Nundah Railway Station dauert die Fahrt 16 Minuten mit der Bahn. Touristen können die „Caboolture Line“ und die „Shorncliffe Line“ nehmen. Mehr Details unter www.visitbrisbane.com.au/brisbane-greeters/brisbanes-german-story-greets. Buchungen sind erforderlich und erfolgen online: www.brisbanegreeters.com.au.

Die neuen Greeters-Touren werden als kulturelle Ergänzung zum größten Oktoberfest Australiens angeboten. Das Oktoberfest Brisbane (9. bis 11. und 16. bis 18.) zählt jedes Jahr mehr als 40.000 Besucher. Mehr Informationen unter www.oktoberfestbrisbane.com.au.

Das „Brisbane Greeters“-Programm gehört zum Global Greeters Netzwerk, das 1992 in New York gegründet wurde und mittlerweile in rund 30 Städten wie Berlin, Paris oder Toronto verbreitet ist.

Deutschsprachige Informationen über Queensland unter www.queensland.com.

Hier können Sie Bilder zu dieser Medieninformation direkt herunterladen. Zum Downloaden bitte einfach das jeweilige Foto anklicken.
Photo Credit: Wenn nicht anders im Bildtext vermerkt, bitte "Tourism and Events Queensland“ (TEQ) nennen.